Cursillo ermutigt zum Engagement für die Sache Jesu

Einen Cursillo-Kurs mitzuerleben, kann eine Initialzündung dafür sein, beim Engagement für die „Sache Jesu“ dran zu bleiben. Der Cursillo will dazu ermutigen, sich genau dort zu engagieren, wo man steht: in der eigenen Pfarre, im eigenen Berufsfeld, im Freundeskreis, in der Gemeinde…

Engagement braucht sprudelnde Quellen

Wenn ich mich Engagieren will, geht das natürlich nicht ohne Nahrung für die eigenen Quellen. Eine Freundschaftsgruppe mit anderen Cursillistas in meiner Nähe, ein Gebetskreis oder ein regelmäßiger Gottesdienst in der eigenen Pfarre, eine regionale Ultreya-Gruppe, in der ich meine Erfahrungen mit Gott und den Menschen mit anderen teilen kann, Vertiefungscursillos, Tage zum Innehalten, Einkehrtage oder Exerzitien. Wichtig ist: Nicht locker lassen. Dran bleiben. Die eigenen Quellen immer wieder aufs Neue zum Sprudeln bringen.

Manche Angebote gibt es von der Cursillobewegung. Ein regelmäßiger Blick auf unsere Website verrät, wann und wo. Viele Angebote gibt es in den Diözesen, den Bildungshäusern, den Pfarren. Es lohnt sich, die Augen und Ohren offen zu halten.

Gebet: Mit Christus in Verbindung bleiben

Das regelmäßig Gebet, persönlich und in Gemeinschaft, ist wohl die wichtigste Voraussetzung, um die eigenen Quellen sprudeln zu lassen. Wir bleiben mit unserer Quelle, mit Christus, in Verbindung.

Weitere Angebote

Bibelteilen
jeden 2. Dienstag im Monat 19.30 Uhr Sozialdienst katholischer Frauen
Wartenau 5
jeder 3. Mittwoch im Monat 18.00 Uhr St. Joseph, Wandsbek
jeden 3. Montag im Monat 20.00 Uhr St. Martin, Barsbüttel

 

Heilige Messe in freier Gestaltung
jeden 3. Dienstag im Monat 19.00 Uhr Herz Jesu Kirche
Friedrichshulder Weg 1
Halstenbek
jeden 4. Mittwoch im Monat 18:30 Uhr St. Petruskirche
Lüneburger Straße 23
Buchholz

 

⇒Termine⇐

Der nächste Cursillo-Kurs findet vom 5.– 8. Oktober 2023 im Benediktinerkloster Nütschau statt.

Flyer

⇒Impuls⇐

„Lass dich auf Jesus ein,
und du wirst sehen,
was er aus dir macht –
wenn du ihm vertraust!“

Josef Cascales